Nebenkosten

Beim Hausbau aber auch beim Bewohnen des Eigenheims gibt es viele Nebenkosten, die zusätzlich zur Kreditrückzahlung anfallen können. Diese Nebenkosten müssen häufig monatlich bezahlt werden, das heißt, dass eine regelmäßige Zahlung fällig ist. Wenn man die Beträge nicht manuell überweisen möchte, um den Überblick zu behalten, kann man bei allen Anbietern das Lastschriftverfahren wählen - fällige Beträge werden also von einem Konto abgebucht. Dafür wird ebenfalls das Hauskonto eingesetzt, welches zur Rückzahlung der Kreditraten verwendet wird.

Nebenkosten eines Eigenheims

Die Nebenkosten beziehen sich sowohl auf ein Haus als auch eine Wohnung. Bei Letzterem fällt meistens auch ein so genanntes Hausgeld an, welches für die Bildung von finanziellen Rücklagen von allen Parteien angespart wird.
Weitere Nebenkosten sind:

Regelmäßige Kosten (monatlich)

  • Wasser
  • Heizung (Gas/ Öl)
  • Strom
  • Abwasser- und Müllgebühren
  • Internet / Telefon
  • Kabelfernsehen
  • Rundfunkbeitrag

Unregelmäßige / einmalige Kosten (Beispiele)

  • Grunderwerbsteuer
  • Hausratversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Gebäudeversicherung
  • Schornsteinfeger
  • Gartenpflege (inkl. Gartenabfälle)

Wie hoch sind die Nebenkosten durchschnittlich?

Es gibt eine einfache Faustformel, mit der die Nebenkosten einer Immobilie errechnet werden können. Diese Formel bezieht sich allerdings nur auf die regelmäßigen Kosten wie Grundsteuer, Warm- und Kaltwasser, Heizung, Strom, Abwasser und Müllgebühren:

Baujahr jünger als 25 Jahre

Grundfläche Eigenheim in Quadratmeter * 2,00 EUR

Baujahr älter als 25 Jahre

Grundfläche Eigenheim in Quadratmeter * 3,00 EUR

Als einfaches Beispiel würden sich die Nebenkosten eines Hauses mit Baujahr 1980 und einer Größe von 100m2 auf 300,- EUR belaufen.

Was man auch noch berücksichtigen sollte - und das unabhängig vom Baujahr - ist das Bilden von Rücklagen. Hier setzt man 0,50 EUR pro Quadratmeter an. Man rechnet also 2,50 EUR oder 3,50 EUR pro Quadratmeter - je nach Baujahr.
Die tatsächlichen Kosten können natürlich noch abweichen, da dies nur ein Richtwert für eine Einschätzung der möglichen Nebenkosten sein soll. Es hängt beispielsweise auch davon ab, wieviele Personen im Haushalt leben. Zusätzlich muss man noch mit den Kosten für einen Fernsehanschluss (Kabelfernsehen) rechnen, die damit verbundenen Rundfunkbeiträge (GEZ) und man sollte die Kosten für Telefon/ Internet nicht vergessen.

Alle weiteren oben genannten unregelmäßigen Kosten fallen ebenfalls noch zusätzlich an und sollten mit einer jährlichen Pauschale berücksichtigt werden.

Stand 01/2015